Eine internationale Sektion die entwickelt sich … !


Viele AIMs Zivil Ingenieure (N.B. : „Zivil“ ist für unsere Deutsche Leser(inne)n sowie die „TU“ Diplomingenieure in Deutschland) erfüllen einen Teil oder ihre ganze Karriere im Ausland außerhalb unserer belgischen Grenzen nicht nur in den benachbarten Regionen sondern auch in hohen wirtschaftlichen Potenzial Ländern wo sie dort Industrieprojekten durchführen oder wo sie dort als tiefe engagierte Akteure in „Zusammenarbeit und Entwicklung Projekten“ sich involvieren.

Eingedenk dass Seit die letzte Jahrzehnten und durch ihre Präsenz vor Ort, durch ihre Arbeit und durch ihre engagierten zum fuhren industrielle Projekten unsere "Zivil Ingenieure aus MONS, Belgien", haben getan dass den „AIMs Heritage“ auch im Ausland sich weitergeleitet und verbreitet ist.

Zu einem Zeitpunkt an dem die "Lokalen" und "Globalen" mehr und mehr sich zum gleichen sind fühlten wir hier als wichtig unsere Expatriates auf unserem Website zu promoten und auch hier deren einen bestimmten Platz zu behalten (> 9,52% der Gliedern 2013-2014) dies auch in der Öffnung und in der Entdeckungsgeist, die immer unser Verband getrieben hat.

Wir wollen auch dass dieser Raum bringt auch Austausch und die gemeinsame Nutzung von Erfahrungen zwischen "erfahrene Expatriiertes" und die "Anfänger" und/oder Studenten die z.B. eine erste Berufserfahrung oder ihren Praktika im Ausland suchen.

Diese Ziel fördert zu den Austausch von Informationen (Diplomvergleich & Äquivalenz, Professional Ingenieure Vereinen b.z.w. Verbänden, Kontakten mit Alumni Vereine und lokale Verbände, Austausch von Praktische Informationen, Empfänge & Events, ...) zwischen ausländische Mitgliedern und diejenigen die beginnen ihre Berufsleben oder eine Berufsaktivität aber auch diejenigen die sich selbst in ausländische Ländern installieren wollen oder auch diejenigen die durch regelmäßige Missionen in dem Ausland machen.

Ingenieurwissenschaftenstudenten-Mobilität entwickelt sich und bietet mehr und mehr Mobilitätsprogramme sowie "Erasmus +" oder Doppeldiplomabkommen wie jene die durch das Exzellenznetzwerk "Top Industrial Managers für Europa." (TIME) ausgehandelt sind.

Die Entwicklung mehr und mehr der lange Industriepraktika die auch eventuelle in dem Ausland stattfinden könnten ist hier auch ein der motivierende kurzfristige Ziele für unseren Verband, so deren die Interaktionen zwischen der Universität (UMons - FPMs) und uns (der AIMs) verstärkten sind.

Unterschiedlichen Kontaktstellen im Ausland sind schon identifiziert um effizient zu diesen Ziele und in einem personalisiertem Ansatz zu beitragen : Sehen Sie, Bitte, die untenstehende Tabelle.

«AIMs Botschaftern» / «Korrespondenten»

Die « AIMs Internationale Sektion » in kurz ...

 

Der „AIMs ausländischer Heritage“


Die folgende Tabelle n°SI-1/2 (Status 06/2015) gibt dem/der Leser(in) eine Vorstellung der weltweitender geographischer Verteilung unserer „AIMs Zivil Ingenieure“ :





Das untenstehendes Diagramm n°SI-2/2 gibt einen Überblick der aktueller kontinentaler Verteilung unserer Mitgliedern (Stand 06/2015). Obwohl die meisten unserer Mitgliedern in der EUs (~ 77%) basiert sind, nicht mindern als 23% derer auf fernen Kontinenten aktive stehen.





Möchten Sie gerne mehr Informationen über unsere zukünftige ausländische Aktivitäten erhalten :

einer kurzer E-Mail an aims.international@umons.ac.be mit Ihrer Anfrage und werden wir uns sehr freuen um Ihnen in Kontakt mit unserem Ansprechpartner vor Ort zu setzen !

Wurden Sie gerne ein lokalen Rolle unseres AIMs Verband spielen ?

füllen Sie, Bitte, den "AIMs International Fragebogen" aus und senden Sie es an aims.international@umons.ac.be zurück. Gerne senden wir Ihnen unseren "AIMs Botschafter-Pack".

<Verbindung zu "AIMs International Fragebogen 2014 FEDS">

die Herren Pierre DEHOMBREUX & Pierre DUPONT sind in Last diese neue "Internationale Sektion"